CMAS

Deutsche CMAS Tauchkurse – Auf der Insel Krk in Kroatien

Im sch√∂nen √Ėrtchen Punat auf der Insel Krk bieten wir dir CMAS Tauchkurse auf Deutsch an. Schau vorbei und tauch mit uns ab!¬†ūüôā

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Die¬†Conf√©d√©ration Mondiale des Activit√©s Subaquatiques¬†(CMAS) ist ein im Januar 1959 in Monaco gegr√ľndeter¬†internationaler Tauchsportverband mit Sitz in Rom.¬†CMAS International¬†wird weltweit durch diverse Tauchorganisationen vertreten.¬†Die CMAS ist eine internationale Dachorganisation des Ger√§tetauchens sowie f√ľr Sportarten, die vom Tauchen abgeleitet sind, wie Flossenschwimmen, Orientierungstauchen¬† oder Apnoetauchen.

Das CMAS-Ger√§tetauch-Ausbildungssystem¬†besteht aus standardisierten Kursen, die in Theorie und Praxis aufgeteilt sind. Die Theorie wird haupts√§chlich im Frontalunterricht vermittelt, w√§hrend die Praxis ausschlie√ülich durch Tauchlehrer im Schwimmbad oder im begrenzten Freiwasser sowie im offenen Freiwasser unterrichtet wird. Am Ende jeden Kurses wird ein Tauchschein (Brevet) ausgestellt, der weltweit anerkannt wird. CMAS ist vorwiegend in Europa verbreitet. Es gibt aber weltweit Vereine und Tauchschulen, die nach CMAS ausbilden. Teilweise nennen die Lizenznehmer die Kurse anders und bieten Zwischenstufen oder Erweiterungen an. Die Lizenznehmer der CMAS werden als Federations bezeichnet. Es gibt nationale Federations, die nur in ihrem Gebiet ausbilden d√ľrfen und die CMAS in diesem Land repr√§sentieren. Daneben gibt es wenige internationale Federations, die weltweit ausbilden d√ľrfen.

CMAS bietet ein Ausbildungssystem mit vier Stufen an, um das Ger√§tetauchen zu erlernen. Die wichtigsten Ausbildungsstufen sind √ľber die internationalen Normen ISO 24801-2, ISO¬†24801-3 und ISO¬†11121 standardisiert.

SCHNUPPERTAUCHEN

Beim Schnuppertauchen wirst du behutsam an den Tauchsport herangef√ľhrt und machst deine ersten Erfahrungen und Atemz√ľge unter der Wasseroberfl√§che. Bis auf eine Tiefe von maximal 8 Metern genie√üt du die Eindr√ľcke der Unterwasserwelt hautnah.

Bevor der Spa√ü jedoch beginnen kann, wirst du eine ausf√ľhrliche Einweisung des Tauchlehrers bekommen. Hier wird dir erkl√§rt, auf was zu achten ist und wie die Systeme funktionieren.

Und dann geht es los...

Preis: 61,- ‚ā¨ (1 Tauchgang) oder 95,- ‚ā¨ (2 Tauchg√§nge)
(inkl. Leihausr√ľstung und Theorie)

CMAS *

Den CMAS *-Tauchschein erhältst du, wenn du zum i.a.c.-Open Water Diver einige Zusatzlektionen mit und ohne Tauchgerät absolvierst.

Voraussetzungen:

  • Nachweis √ľber Schwimmf√§higkeit
  • g√ľltiges tauchsport√§rztliches Attest oder Erkl√§rung zum Gesundheitszustand
  • mindestens 14 Jahre alt

Kursinhalte:

Der CMAS*-Kurs beinhaltet den kompletten i.a.c.-Open Water Diver und zusätzliche Übungen, die von der CMAS verlangt werden.

Diese sind:

  • 1 weiterer Tauchgang unter erschwerten Bedingungen (Tieftauchen, schlechte Sicht, o.√§.)
  • erweiterte √úbungen im begrenzten Freiwasser
  • erweiterte √úbungen im Freiwasser
  • Zusatzabnahmen ohne Tauchger√§t (Apnoe)

Preis: 399,- ‚ā¨
(inkl. Leihausr√ľstung, zzgl. Brevetierung: 59,- ‚ā¨)

 
 
CMAS **

Das CMAS** Brevet (Tauchschein) erhältst du, wenn du zusätzlich zum I.A.C. Advanced Open Water Diver einige Zusatzlektionen in Theorie und Praxis absolvierst.

Voraussetzungen:

  • Nachweis von einem OWD-Brevet
  • Nachweis √ľber HLW-Kurs nicht √§lter als 1 Jahr
  • 25 Tauchg√§nge, davon mind. 10 zwischen 15 und 25 Metern
  • Mindestalter: 16 Jahre

Kursinhalte:

Aufbauend auf deine Kenntnisse aus dem I.A.C. Advanced Open Water Diver Kurs bzw. den Spezialkursen Orientierung, Tieftauchen und 1 weiterem nach Wahl verfeinerst du weiter deine Theorie- und Praxisfertigkeiten und erreichst den Status eines selbst√§ndigen Tauchers. Zus√§tzlich beinhaltet dieser Kurs Apnoe√ľbungen wie z.B. 7,5 m Tieftauchen, 25 m Streckentauchen und 45 Sek. Zeittauchen.

Preis: 399,- ‚ā¨ (zzgl. Brevetierung: 59,- ‚ā¨)
(Leihausr√ľstung f√ľr die Dauer des Kurses: 99,- ‚ā¨), excl. HLW/O¬≤/AED

 
 
CMAS ***

Der CMAS *** ist die h√∂chste Stufe als Sporttaucher und das "Sprungbrett" zum Tauchlehrer. Diese Ausbildungsstufe berechtigt zum Tauchen mit Beginnern. Daher √ľbernimmst Du mit dem CMAS *** bereits ein hohes Ma√ü an Verantwortung und bist ein Bindeglied zwischen Tauchlehrer und Tauchsch√ľler.

Voraussetzungen:

  • Nachweis von einem Master Diver oder CMAS** Brevet
  • Mind. 18 Jahre alt
  • aktuelle Tauchtauglichkeit
  • Mind. 65 geloggte Tauchg√§nge, davon mind. 10 zwischen 30 & 40 Metern
  • Tieftauchen
  • Tauchsicherheit und Rettung
  • Nachttauchen
  • Erste Hilfe oder HLW/O¬≤/AED

Theoretische Ausbildung:

  • Wiederholung/Vertiefung vom CMAS** bzw. Master Diver
  • Tauchrelevante Gesetzgebung
  • Tauchausr√ľstung
  • Tauchphysik
  • Tauchmedizin
  • Psychologische Faktoren beim Tauchen
  • Tauchgangsplanung & Tauchgangsmanagement
  • Einsch√§tzen von¬†Umgebungsbedingungen/Umwelteinfl√ľssen
  • Tauchen mit unerfahrenen Tauchern
  • Umwelt

Praktische Ausbildung:

  • 60 sek. Zeittauchen, 45m Streckentauchen, 10m Tieftauchen
  • 60 Min. Zeitschnorcheln mit wenigstens¬†1500 Meter Strecke
  • 150 Meter Schnorcheln zu einem Ger√§tetaucher in 7,5 Metern Tiefe¬†und Transportieren an die Oberfl√§che
  • Leinen Befestigen in 5 Metern Tiefe
  • Gruppenf√ľhrungen mit Anf√§ngern
  • Geschwindigkeitskontrollierte¬†Aufstiege ohne Flossen
  • Abgeben des Zweitautomaten an einen Mittaucher
  • Boje setzen und wiederfinden
  • Kompasskurs tauchen¬†
  • Nachttauchgang
  • Erste Hilfe bei Wasserunf√§llen

Preis: 599,- ‚ā¨ (zzgl. Brevetierung 59,- ‚ā¨)
excl. HLW/O²/AED und Lehrbuch
Hinweis: Eigene Tauchausr√ľstung ist f√ľr diesen Kurs mitzubringen!

 
 
DIVE MASTER

Der PADI-Kurs Divemaster ist der Einstiegskurs zum professionellen Taucher (entspricht der internationalen Norm: ISO 24801-3). Dieser Kurs vermittelt bereits die komplette Tauchtheorie, die auch im Instructor Developement Course verlangt wird. Ein PADI-Divemaster darf dem Tauchlehrer in Kursen, soweit es ihm erlaubt ist, assistieren. Verf√ľgt der Divemaster √ľber zus√§tzliche Ausbildungen und Qualifizierungen, so darf er einige Kurse selbst oder unter Aufsicht unterrichten, wie z. B.: Discover Scuba Diving (DSD), Digital Underwater Photographer (DUP), Emergency First Response (EFR) oder Underwater Naturalist.
 

Kursumfang:

  • Ausdauer√ľbungen im Wasser
  • entwickeln von Tauchfertigkeiten in Demonstrationsqualit√§t
  • die Aufgaben eines Divemasters
  • die Programme, die ein Divemaster selbstst√§ndig durchf√ľhren kann
  • 12 Theorie-Lektionen
  • Unterst√ľtzung eines Instructors bei der Arbeit mit Tauchsch√ľlern
  • Erstellen eines Notfallplans
  • Erstellen einer Tauchplatzkarte

  
Bedingungen:

  • PADI Open Water Diver oder gleichwertige Qualifizierung
  • PADI Advanced Open Water Diver oder gleichwertige Qualifizierung
  • PADI Rescue Diver oder gleichwertige Qualifizierung
  • PADI Emergency First Response Kurs oder einen vergleichbaren Erste-Hilfe-Kurs mit Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW), max. 2 Jahre alt
  • mindestens 40 geloggte Tauchg√§nge zu Beginn der Ausbildung
  • mindestens 60 geloggte Tauchg√§nge bei Beantragung der Brevetierung
  • mindestens 18 Jahre alt

Preis: 700,- ‚ā¨¬†(exkl. Lehrmaterial)

SPECIALTIES

Jeder Specialty Kurs besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil (mindestens 2 Tauchg√§nge bei der Mehrzahl von Specialties - bei Tieftauchen und Wracktauchen jedoch mindestens 3 Tauchg√§nge). Ist ein Taucher bereits als Advanced Adventurer zertifiziert und hat er daf√ľr schon einen Tauchgang im gew√ľnschten Spezialgebiet gemacht, kann dieser unter Umst√§nden (liegt im Ermessen des Tauchlehrers) auf den Specialty Kurs angerechnet werden.